Eduard Kellers Liebe galt vor allem dem, schwarzen“ New Orleans Jazz. Diesen pflegte er zum Beispiel als Schlagzeuger in der „Black Onion Jazzband“. Daneben engagierte er sich auf verschiedenen Ebenen für den Jazz. Mit monatlichen Informationsblättern machte er Jazzfans auf bevorstehende Konzerte aufmerksam. Daraus entwickelte Edi Keller das heutige JAZZTIME, das Schweizer Magazin für Jazz und Blues. Diese monatliche Publikation ist heute aus der Schweizer Jazz- und Bluesszene nicht mehr wegzudenken. Als Förderer und Mentor der Schweizer Jazzszene stand er Konzertveranstaltern mit Rat und Tat zur Seite. Er schuf viele Kontakte zu internationalen Bands und Formationen. Viele Jahre organisierte Eduard Keller die Konzerttourneen der Sammy Rimington International Band und trug massgeblich zur Beliebtheit dieser Formation in der Schweiz bei. Nie stand Eduard Keller im Rampenlicht. Lieber hielt er sich im Hintergrund auf und freute sich mit allen Beteiligten, wenn ein Event zu einem Erfolg wurde.

Eduard Keller’s passion above all was New Orleans Jazz. He actively nurtured his love as a drummer in the Swiss “Black Onion Jazzband”. In addition, he was actively engaged in Jazz on various levels. His monthly jazz calendar brought upcoming concerts to the attention of many music lovers. Hence Eduard Keller developed today’s JAZZTIME, the Swiss Jazz and Blues magazine, a monthly publication that is essential reading in Switzerland’s music scene today.

As Patron and Mentor of the Swiss Jazz scene he worked alongside concert organizers and shared his experience with them. He established a broad network of international bands and groups. For many years Eduard Keller organized concert tours for the Sammy Rimington International Band and was central to the Popularity of this group in Switzerland. Eduard Keller never stole the limelight. Instead he remained in the background and shared the joy of a successful event with the musicians.

jazztime.com